Gesellschaft, Reisen
Kommentare 3

Spanien – Jugend ohne Arbeit

In der gegenwärtigen Wirtschaftskrise in Spanien trifft es in besonderer Weise die jungen Menschen. Über die Hälfte der Jugend in Spanien ist ohne Arbeit und damit auch ohne Zukunft. Das ist ein gesellschaftliches Drama ohnegleichen und für jeden Betroffenen eine unvorstellbare Katastrophe.

Mag es für die Leistungsstärkeren noch hie und da eine Perspektive geben, wenn sie gut qualifiziert, flexibel und bereit sind, ins Ausland zu geben.
Jungen Menschen mit Behinderungen sind diese Wege versperrt. Sie sind auf individuelle Förderung und soziale Unterstützung angewiesen und benötigen vielfach professionelle Hilfe.

Während meiner Reise durch Andalusien habe ich ein tolles Projekt zur Integration behinderter junger Menschen in Arbeit kennen gelernt die Fundacion Empresa y Juventud.

Finca Fundacion Empresa y Juventud

Einige bauen dort auf einer Finca in der Vega von Granada hochwertiges Gemüse und allerlei leckere Früchte an und verkaufen diese frisch oder auch eingemacht an die Verbraucher der Region, andere verpacken im Auftrag von Handel und Industrie diverse Waren in einer Gemeinde im Außenbezirk Granadas.

DSCF5109

Gewiss, ein Tropfen auf den heißen Stein, aber für den Einzelnen ein kleiner Schritt zur Linderung der Not.

3 Kommentare

  1. Pingback: Vertrauen in die Zukunft – SOS Kinderdorf Tenerifa | Theos Life

  2. Lieber Reinhold,
    Herzlichen Dank für deine interessanten sozialen und kulturellen Einblicke in die südspanische Region.

    • Theo sagt

      Ja, liebe Tina, Andalusien hat mir sehr gefallen. Ich freue mich schon sehr darauf im Herbst erneut diese schöne Region zu besuchen.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.