Monate: September 2014

Hohenheimer Gärten

Wir sitzen in der Sonne vor dem Spielhaus im Exotischen Garten, schauen über leuchtende Blumen hinweg und genießen den Blick auf die weitläufige Gartenanlage. Der exotische Garten ist der älteste Teil der große Gartenanlage um das Schloss Hohenheim im Süden Stuttgarts. Vor über 200 Jahren von Herzog Carl Eugen zur Freude und Belustigung seiner Liebsten und späteren Gemahlin Katharina als Fest-und Spielpark begonnen, – später

Wem gehört die Stadt?

Egal ob Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger, ob Jung oder Alt, Arm oder Reich, Einheimischer oder Zugereister – die Stadt gehört uns allen. Diese klare Botschaft – in der Fußgängerzone der Stadt Heidelberg gesehen – gefällt mir. Hier steht sie im Rahmen einer Aktion zu mehr Radkultur in Baden-Württemberg, an der sich Geschäftsleute in der Innstadt beteiligen und ihre Schaufenster entsprechend dekoriert haben. Die Botschaft sollte

Im Stadtpark

Ob ich vom Bahnhof komme, auf den Wochenmarkt gehe oder in die Geschäfte im Zentrum, immer bevorzuge ich den Weg durch unseren Stadtpark in Stuttgart-Vaihingen, und gerne verweile ich dort auch. Der Stadtpark ist als Verlängerung des Rosentals Teil eines Grüngürtels der bis ins Zentrum des Stadtbezirks reicht. Er ist

Edle Rennräder aus Holz

Vor zwei Jahren habe ich mir einen Traum erfüllt und ein eigenes Rennrad mit traditionellem Stahlrahmen gebaut. Christian Pyttel in Rastatt hat mir damals in einem seiner Kurse die Grundlagen des Rahmenbaus von klassischen Stahlrahmen vermittelt. Die Herstellung meines mit Hilfe des Meisters selbstgebauten Rennrads „Los Cambios“ hat mir viel Freude gemacht. In der Süddeutschen Zeitung las ich dann einen Artikel über den japanischen Bootsbauer Sueshiro Sano , der seit 2008 edle, race-taugliche Rennräder aus Mahagoni herstellt. Seine Sanomagic-Bikes sind schon ein Klasse für sich. Es scheint, dass Sano

Worpsweder Stuhl

Meine Eltern hatten sich während des Krieges kennen gelernt und heirateten gleich nachdem mein Vater aus der Gefangenschaft entlassen wurde. Als Flüchtlinge hatten sie zunächst in Osterholz-Scharmbeck in Niedersachsen eine Bleibe gefunden, wo mein Vater versuchte, als Geigenlehrer und mit kleinen Konzertaufführungen die Familie über Wasser zu halten. Das war sehr hart, aber in den ersten Jahren der Nachkriegszeit ging es fast allen so. Das Essen war knapp, und in der bescheidenen Behausung (wir sprachen später von der „Mäusebude“) gab es kaum Einrichtungsgegenstände. Alles war improvisiert und irgendwie zusammen gezimmert. Ein richtiges Möbelstück aus dieser Zeit ist aber erhalten geblieben und erfreut uns heute immer noch – der Worpsweder Stuhl. Es soll ein Hochzeitsgeschenk für

Rotwildpark – 75 Jahre Naturschutz

Seit dem Jahr 1939 besteht das Naturschutzgebiet Rotwildpark. Mit 75 Jahren ist es damit das älteste und gleichfalls auch das größte Naturschutzgebiet in Stuttgart. Das Bärenschlössle ist eines der bekanntesten und beliebtesten Ausflugsziele im Naherholungsgebiet des Rotwildparkes. Dieser idyllische Ort mit der umliegenden Seenlandschaft ist nach einem kleineren Spaziergang von der Bushaltestelle im Schattengrund oder von den Parkplätzen an der Magstadter Strasse sehr bequem zu erreichen. Die ganzjährige Bewirtung trägt auch dazu bei, dass das Bärenschlössle wohl zu allen Jahreszeiten eines der meist besuchtesten Ziele des Parks ist. Das weitläufige Schwarz- und Rotwildpark und der gesamte Glemswald bieten aber weitaus mehr.

Kirche in blau

Am letzten Tag unserer Urlaubswoche in Oberschwaben wollten wir noch unbedingt die Katholische Marienkirche in der Gemeinde Baienfurt bei Weingarten besuchen. Diesen Tipp hatte uns ein paar Tage zuvor die liebenswürdige Kassiererin am Aufgang zum Blasertum im Herzen Ravensburgs gegeben. Weil am frühen Morgen nicht viel los war, und wir die Strickkunst dieser Dame bewunderten, die mit feinster Wolle fleissig wärmende Socken zaubert, kamen wir rasch ins Gespräch und erfuhren so manch wertvollen Hinweis für unseren Aufenthalt in dieser an Sehenswürdigkeiten reichen Gegend. Zuvorderst ist Oberschwaben berühmt und bekannt für seine sakralen Barockbauten. Die monumentale Basilika in Weingarten mit ihren Doppeltürmen auf dem Martinsberg zieht schon von weitem die Blicke an und ist ein Besuchermagnet der Region. Dagegen wirkt die Marienkirche in Baienfurt von außen