Monate: Juli 2015

Gran Paradiso Nationalpark

Zwanzig Jahre sind vergangen seit ich das erste Mal im Gran Paradiso Nationalpark war. Damals hatte ich mit meiner Tochter von Valnontey aus im hinteren Cognetal einige unvergessliche Wanderungen unternommen. Jetzt konnte ich mit meinen Bergsportkameraden wieder diese herrliche Bergregion genießen und wunderbare Touren im benachbarten Valsavarenche und im Val de Rhêmes unternehmen. Das Wetter war herrlich – für die Steinböcke im Park jedoch zu heiß, so dass diese sich in die kälteren Hochlagen über 3.000 m zurückzogen und dadurch leider nicht zu sehen waren. Amüsiert haben uns immer wieder die quirligen Murmeltiere, die tagsüber in ihren kühlen Erdhöhlen blieben, in der Früh und am Abend jedoch auf den bunten Bergwiesen herumtollten. Das gut ausgearbeitete Tourenprgramm Gran Paradiso sah kleinere Wanderungen zum Einlaufen und zur Akklimatisierung an die Bergwelt vor, wie auch recht anspruchsvolle Anstiege. Für mich gelegentlich auch etwas zu anstrengend, so dass ich auf die Gletschertour und Besteigung des Gran Paradiso Gipfels auf 4061 m Höhe verzichtete und stattdessen die entspannte Panoramawanderung vom Refugio Chabod rüber zum Refugio Emanuelle II wählte, wo wir …

Rennradausflug im Wienerwald

Wenn ich bei meinen Freunden in Mödling bei Wien bin, bietet sich immer ein Radausflug in den Wienerwald vor der Haustür an; – ein Radrevier par excellence, sowohl für Mountainbiker wie für Rennradler. Eines meiner Lieblingsziele ist der „Kaiserstein“ in Hochroterd, das zur Marktgemeinde Breitenfurt gehört. Von Mödling über Hinterbrühl, Sparbach, Sittendorf, Sulz, sind es gerade mal 20 km immer leicht bergauf zu diesem exponierten Aussichtspunkt auf 530 m Höhe. Er liegt im Ort nur ca. 100 m abseits der Straße und bietet einen phantastischen Rundumblick über die Höhen des Wienerwalds. Leider war es das letzte Mal bewölkt und dadurch die Fernsicht eingeschränkt. Eine längere Rast bot sich wegen dem heftigen Wind an diesem Tag eh nicht an. Für eine stärkende Brotzeit ist der Gasthof „Zur Schönen Aussicht“ im Ort auch die bessere Wahl. Nach einer rasanten Abfahrt hinab nach Gruberau verlief unsere Tour dann recht moderat weiter durch herrlichen Buchenwald bis Klausen-Leopoldsdorf. Von dort parallel zur Autobahn auf ebener Strecke weiter bis Alland. Auf der etwas belebteren Strasse im Helenental Richtung Baden. Wenige Kilometer …