Gesellschaft, Reisen
Schreibe einen Kommentar

Keine Gewalt gegen Frauen

DSCF6948

Bei meinem Aufenthalt in Madrid bin ich heute Zeuge einer beeindruckenden Großdemonstration geworden und habe mich spontan dem bunten Protestzug angeschlossen.
Tausende von DemonstrantInnen traten am 7. November in ganz Spanien mit großen Protestmärschen gegen jede Art häuslicher Gewalt ein. An der größten Demonstration in Madrid beteiligten sich über 20 000 Menschen aus allen Landesteilen.

DSCF6951

In Spanien hat sich die Gewalt an Frauen im Zuge der Wirtschaftskrise weiter verschärft, da die wirtschaftliche Abhängigkeit in den Familien die Trennung vom gewalttätigen Partner für viele Frauen noch schwerer macht. Allein in diesem Jahr sind in Spanien bereits über 50 Todesfälle häuslicher Gewalt zu beklagen. Und obwohl bereits seit einigen Jahren ein besonderes Gesetz verlangt, dass die Strafverfolgung bei häuslicher Gewalt strenger gehandhabt werden muss, konnte die Gewalt gegen Frauen nur schwer eingedämmt werden.

DSCF6887

Mit unzähligen spanischen Organisationen, Gruppierungen und Parteien jedweder Couleur riefen auch die Bürgermeisterinnen von Madrid, Manuela Carmena und ihre Kollegin Ada Calau aus Barcelona zu dem landesweitem Protest auf. Sie alle setzen sich für eine Kultur des gewaltfreien Zusammenlebens der Geschlechter ein und fordern mit Nachdruck Null-Toleranz gegenüber Gewalt an Frauen. Diese Initiative soll dazu beitragen, dass im ganzen Land die Gewalt gegen Frauen endlich eingedämmt wird, und die Täter zur Verantwortung gezogen werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.