Fotografie
Kommentare 4

Fotoworkshop mit Werner Bauer

DSC_9910

Das wunderschöne Haus Buchenried direkt am Starnberger See bot einen schönen Rahmen für entspanntes Arbeiten und für die kreative Beschäftigung mit der Fotografie.

Um fotografische Bilder zu kreieren braucht’s eine Idee und deren Inszenierung. Noch wichtiger aber ist, sich von den stereotypen Sehgewohnheiten zu lösen, die in unseren Köpfen stecken.

Genau darum ging es den TeilnehmerInnen und dem erfahrenen Dachauer Fotografen Werner Bauer, der schon als junger Mann mit ungewöhnlichen Bildern aufgefallen ist und später seinen Weg als Berufsfotograf und Fotokünstler gefunden hat. Heute wird er von Partnern und Kunden sehr geschätzt, und seine Fotoworkshops sind sehr beliebt.

Damit der Kopf frei wird von den tausendfach einströmenden Bilderwelten und um einen anderen als den gewohnten fotografischen Blick einzunehmen, sind die TeilnehmerInnen in einem ersten Experiment zu Beginn des Workshops einfach losgezogen, ohne den Sucher oder das Display zu benutzen. Beide Funktionen wurden zuvor abgeschaltet oder mit einem Klebestreifen überklebt. – Eine gute Übung, denn es machte schon einige Mühe, ohne vorherige Bildkontrolle die Kamera in Position zu bringen, wo doch jedes Auslösen heute gewöhnlich sofort den Reflex zum Blick auf den Kameramonitor auslöst. Auch fiel es schwer, von der üblichen Motivsuche Abstand zu nehmen und ungezwungen drauflos zu fotografieren.

Dieser gute Einstieg und eine Reihe weiterer spannender Übungen waren allein schon die Reise wert. Unser kleines Fotoprojekt zum Thema „Erde-Wasser-Luft“ war für mich aber das Highlight des Workshops. Inspiriert durch die neuen Entdeckungen und fotografischen Betrachtungen wurden hier unterschiedlichste Lösungsansätze verfolgt. Einige wurden schon sehr ausgereift präsentiert, andere wurden eher als Zwischenergebnisse eingeschätzt.
Egal, wie erfahren die Gruppenmitglieder auch waren, Werner Bauer stand jedem hilfreich zur Seite, und gab immer wieder Hinweise zur Umsetzung der vielfältigen Ideen. Auch der Austausch und das Feedback in der Gruppe war außerordentlich förderlich für das lebendige Schaffen.

Werner Bauer, dem Team vom Haus Buchenried und allen Fotofreunden aus dem Workshop ein herzliches Dankeschön für diese tolle Woche am Starnberger See.

Ich kann Werner Bauer und seine Fotoworkshops jedem empfehlen, der Inspiration statt nur technische Perfektion sucht und sich auf neue fotografische Wege einlassen möchte.

Linktipp:
Programm Haus Buchenried

4 Kommentare

  1. Hallo Ursel, Udo und Hans-Dieter,
    vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
    Wäre schön, wenn wir uns bei einem der nächsten Workshops mit Werner wieder sehen.
    Schöne Grüße aus dem Schwoabaländle

  2. Hans Dieter Schneider sagt

    Lieber Reinhold, ein sehr treffender Bericht! Ich stimme bei. Ich habe einige Dinge dazugelernt.

  3. Udo Ingber sagt

    Hallo Reinhold

    Ich bin begeistert!

    Zum einen über deinen Artikel, in dem Du kurz und prägnant aber sehr treffend über den Fotoworkshop im Haus Buchenried berichtest.

    Und zum anderen über deine Website als solches. Tolle Themenvielfalt und sehr interessante Berichte. Du bist offensichtlich nicht nur ein sehr guter Fotograf, sondern auch ein Meister des geschriebenen Wortes.

    Ich werde in der Zukunft gerne immer wieder mal deine Website aufrufen um zu schauen über welche spannende Neuigkeiten Du zu berichten weisst.

    Viele Grüsse aus der Ostschweiz,
    Udo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.