Gesellschaft, Reisen
Schreibe einen Kommentar

Bürger beteiligen – ganz einfach!

image

Auf dem zentralen Plaza Victoria in Valparaiso/Chile steht ein Stand mit Sonnendach – darunter auf einem großen Tisch ein aus Wellpappe geformtes, maßstabsgetreues Stadtmodell von Valparaiso – Pladeco Valparaiso 2016 – 2012
Was Pladeco ist, wird auch gleich auf einem Plakat erklärt.

Es geht um den Stadtenwicklungsplan für die nächsten 8 Jahre. Mit dieser Aktion sollen die Bürger, und vor allem auch Studenten und junge Leute die Gelegenheit bekommen, die Probleme in ihrer Stadt zu benennen und ihre Meinungen und Träume zur Stadtenwicklung zum Ausdruck  bringen.

Es liegen farbige kleine Markierungsstreifen, Stifte und Stecknadeln bereit.
Die Farben stehen für 6 verschieden Themenbereiche:
(Öffentlicher)Nahverkehr, Stadtentwicklung. Umwelt, Sicherheit, Infrastruktur und öffentlicher Raum, Sport, Kultur und Weltkulturerbe, Dienstleistungen.

Das Thema, das angegangen werden soll, kann auf dem  Merkierungsstreifen noch stichwortartig mit einer Frage, dem Prroblem konkretisiert werden, um es dann genau dort auf dem Stadtmodell anzupinnen, wo das Problem lokalisiert wird.

An einem separaten Tisch Blätter zum Erläutern oder Ergänzen der Meinungen oder Anregungen.

In der kurzen Zeit meiner Anwesenheit registriere ich, dass sich die Leute gerne einbringen und ihre Meinung kundtun.

Pladeco – das Stadtmodell als Storyboard wird in den nächsten Wochen an weiteren Standorten durch die Stadt touren und viele Bürgeranregungen sammeln, um diese dann in die Fortschreibung des
Stadtentwicklungsplans einfließen zu lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rein zufällig bin ich hier einem recht unkomplizierten, einfachen und spielerischen Modell der Beteiligung von Bürgern an der Entwicklung ihrer Stadt(-teile) begegnet, wie ich sie mir für meine Heimatstadt Stuttgart nur wünschen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.