Kultur, Reisen
Schreibe einen Kommentar

Container-Hotel

image

Als ich das erste Mal in der wilden Natur der Westfjorde auf Island eine Hotelanlage aus Containern sah, war ich etwas irritiert, wenn nicht gar schockiert. Wie kann man diese Allerweltstransportkisten nur in diese phantastische Landschaft stellen? Es war eine lieblose Aneinanderreihung von weißen Baucontainern – ohne besondere gestalterische Elemente, rein funktional in die Landschaft platziert.
Bei weiterer Überlegung fand ich diese Idee gar nicht schlecht und nach der intensiveren Beschäftigung mit Containerbauten – einem weltweiten Trend innovativer Architekten und Bauherren – fasziniert mich die Idee, die industriell gefertigten, weltweit eingesetzten, stabilen und genormten Container für (Wohn-)bauten zu nutzen.

Während meines Aufenthalts in Valparaíso/Chile entdecke ich hier auf dem Cerro Mariposa gleich in der Nachbarschaft nun ein solches Containerhotel-Bauprojekt.

Mein erster Eindruck ist recht positiv. Hier, wo der Containerhafen die Stadt mit prägt, ist dieses Projekr hier wohl doch am richtigen Platz. Zudem wird diese Region öfters von Erdbeben heimgesucht. Auch aus diesem Grund machen stabile Container als Bauelemente Sinn.

image

Ein aus Neuseeland stammender und in Chile recht erfolgreicher Weinbauer hat die Idee mit dem Containergebäude aus seiner Heimat mitgebracht und will ein solches Gebäude aus Containern nun hier als Hotel mit Weinverköstigung und -verkauf realisieren.

Container Hotel Projekt Valparaiso

The Wine Box

Leider ist das Projekt nun bereits vor der Fertigstellung auf Kritik der Nachbarschaft in diesem traditionellen Wohnviertel gestoßen. Sie beanstanden, dass
– das Gebäude nicht den geltenden Bauvorschriften in der als Weltkulturerbe anerkannten alten Stadt entspricht,
– das Gebäude mit 5 Stockwerken (4 sind nur erlaubt) den Nachbarn den Meerblick raubt,
– und es in einer gefährlichen Kurve liegt und hier Parkverbot besteht.
Vielleicht fürchten sie auch mit einer gewissen Berechtigung, dass ein Hotelprojekt für Touristen den traditionellen Barrio Mariposa verändern wird.

image

Gewiss stoßen innovative Vorhaben dieser Art oft auf Vorbehalte. Das ist schade, denn mit rechtzeitiger Information und Einbeziehung der Anwohner in die Planungen, hätte man bestimmt die Kritiker überzeugen und auch die berechtigten Einwände bei der Planung berücksichtigen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.