Fahrrad, Gesellschaft
Kommentare 2

Fahrräder stinken nicht

2016-06-27-0002 Kopie

Wie in vielen Städten kämpfen auch in Stuttgart Radfahrer seit Jahrzehnten für eine fahrradfreundliche und umweltgerechte Verkehrsplanung. Lange vor der critical mass gab es in Stuttgart schon Fahrraddemonstrationen.

Gerade aus der Fahrradcity Münster in Westfalen zurück nach Stuttgart kommend, habe  ich im Sommer 1983 mit meinem Hollandrad natürlich auch gleich bei der Stuttgarter Fahrraddemonstration mitgemacht. Wie bei der monatlichen critical mass heute, war es damals schon ein buntes Völkchen, das sich im Fahrradcorso durch die Stuttgarter Innenstadt bewegte, mit viel Spaß auf die Vorteile der Fahrradnutzung verwies und zeigte, dass man auch hier Fahrrad fahren kann.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Leider hat sich in den vergangenen Jahrzehnten an der autogerechten Verkehrsplanung in Stuttgart nur sehr wenig geändert.
Gut, es gibt ein paar Radwege mehr, auch eine Fahrradstraße, die als solche aber noch kaum akzeptiert wird, einige nicht immer sinnvoll ausgeschilderte Radwegführungen durch die Stadt, aber ansonsten dominiert das Auto nach wie vor. Stuttgart ist heute eine der dreckigsten Großstädte Deutschlands, der kilometerlange Autostau auf den Straßen allgegenwärtig und die Luft gefährlich abgas-und feinstaubbelastet.

Die Fahrradfahrer werden aber immer mehr. Radfahren ist heute – anders als vor 30 Jahren – Kult. Elektro-Fahrräder, auch Lastenräder sieht man in Stuttgart immer häufiger, und seit über 5 Jahren gibt es jeden ersten Freitag des Monats die critical mass in Stuttgart – immer ab 18.30 Uhr am Feuersee.

Also macht mit, nutzt das Rad und unsere Stadt wird lebensfreundlicher.

2016-06-27-0002

 

2 Kommentare

  1. Alban sagt

    Hey, danke für diesen Rückblick auf die manchmal verborgene, aber immer vorhanden gewesene Radkultur unserer Stadt! Stuttgart ist mitnichten eine Autostadt; Stuttgart ist auch keine Fahrradstadt – Stuttgart ist die Stadt ihrer Bewohner. Und die Mehrheit dieser Bewohner wird schon eines fernen Tages bemerken, dass Fahrräder viel besser in eine lebenswerte Stadt für alle Menschen passen als tonnenschwere Blechkisten. Bis dahin radeln wir schon mal vor…

    • Theo sagt

      Hallo Alban,
      Du hast natürlich Recht. – Stuttgart gehört uns allen, den Bürgern dieser Stadt. Also, raus aus Schubladen und fort mit den Klischees! Stuttgart ist eine so bunte Stadt mit großer Vielfalt. – Klar, radeln wir weiter und wir werden immer mehr.
      Beste Grüße und wir sehen uns am Do und dann am Freitag zur critical mass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.