Alle Artikel mit dem Schlagwort: Éliane de Latour

Mädchen der Nacht

Maison de Métallos im Migrantenviertel Belleville von Paris. Hier treffen wir Ami, Rama, Kanté, Tata, Aicha, Tatiana, Nafi, Bijou, „les go de nuit“ – die Mädchen der Nacht. Mit ihren großen Augen schauen Sie uns an, alle noch Kinder, und müssen doch schon Frauen sein. Die schönen Gesichter verbergen für den Moment der Porträtaufnahme ihre verletzten Seelen und geschundenen Körper. Im Rahmen des Monats der Fotogafie Paris gibt die Anthropologin, Fotografin und Filmemacherin Éliane de Latour in der Ausstellung „Go de nuit. Abidjan, les belles retrouvées“ den Mädchen ein Gesicht, eine Stimme und ihre Würde zurück. Ihre Wunden kann sie nicht heilen. Tata: „Meine ersten Kunden hatte ich mit 12 Jahren, da kannte ich noch keine Jungs.“ Manche sind gerade mal 10 Jahre alt, wenn sie