Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nicaragua

Nicas

Es war einfach mit den Menschen in Nicaragua in Kontakt zu kommen. Ich habe die Nicas, wie sie sich selbst bezeichnen, sehr offen und interessiert erlebt. Um ihre Dienstleistungen und Waren anzubieten (Touristenführungen, Schuhe putzen, Geldumtausch, Handwerksarbeiten, Obst- und Getränke), wird man natürlich auch hier direkt auf der Straße angesprochen. Manche kamen aber auch auf mich zu, weil sie neugierig waren, wo ich herkomme und was ich in Nicaragua mache – immer auf sehr sympathische Art, ohne aufdringlich zu werden. Sie sind stolz auf ihre Heimat und erzählen gerne etwas über das Leben in ihrem Land. Leider reichte mein dürftiges Spanisch jeweils nur für einen kurzen Austausch. Das Fotografieren war oft auch ein Aufhänger und so entstanden diese Fotos: (Um die Bilder größer anzuzeigen, bitte direkt auf das Foto klicken!)

Nicaragua

Ich hatte das Glück, dieses arme und schöne Land in Mittelamerika zu besuchen. (Um die Bilder größer anzuzeigen, bitte direkt auf das Foto klicken!) Der Musiker Luis Enrique Mejía Godoy besingt sein Heimatland Nicaragua so: Dieses Land (Das Schöne besiegt das Absurde) Dieses Land ist ein Sturm aus Licht, zwangsläufig. Ein Gewitterregen aus grenzenloser Liebe, dort in meinen Leuten. Dieses Land, das mir wächst und blüht in der Stimme meiner Gitarre. Dieses Land, wo wir an jedem Tag Gott zur Ehre gereichen mit unserer Arbeit. Dieses Land ist Vulkan, Eruption von Mais und Rebellionen. Und es errichtet die Zukunft gegen den brutalen Wind des Verrats. Dieses Land, das sich seinen Lebensunterhalt verdient, in dem es den Tod durch Freude besiegt. Dieses Land mit den vielen Kindern, die an Leib und Seele Erwachsene sind. Dieses Land der Poeten, der verrückten Verliebten und der Träumer. Es kommt ein Licht aus deinem Gesicht, das eine Geheimschrift aus Blut und Feuer ist. Dieses Land ist Schützengraben, Samen und Gesang für die Zukunft. Genau hier, wo das Schöne das Absurde …