Alle Artikel mit dem Schlagwort: Peter Lindbergh

Peter Lindbergh und seine Fotografie

Schon als die Ausstellung über Peter Lindbergh – eines der besten zeitgenössischen Fotografen – im vergangenen Jahr in Rotterdam anlief, war die Medienberichterstattung überwältigend. Seit April zeigt nun die Kunsthalle München die große Peter Lindbergh Bilderschau, und auch hier ist die Resonanz enorm. – Letztes Wochenende hatte ich nun gemeinsam mit meiner Frau die Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung. Ein netter Gag noch vor dem eigentlichen Zutritt in die Ausstellungsräume, den ich zunächst beinahe übersehen hätte: Man kann da für einen Moment selbst Model spielen und sich an einem Fotoautomaten ablichten lassen. Nachdem ich Peter Lindbergh vor 3 Jahren bereits bei der Schweizer Werkschau der Fotografie – Photo 14 Zürich – im Gespräch mit dem Kunstwissenschaftler Prof. Klaus Honnef als äußerst sympathischen Mann erleben durfte, wollte ich noch mehr über den Menschen und Fotografen Peter Lindbergh erfahren. Die über 200 meist großformatigen Fotos, Dutzende von Kontaktabzügen und vielfältigen Assesoires aus seinem Arbeitsalltag vermitteln schon einen sehr guten Überblick über Lindberghs jahrzehntelange Schaffensperiode. Am beeindruckendsten waren für mich jedoch die im Rahmen der Ausstellung gezeigten Filme, …

Photo 14 Zürich

Zurück von der grossen Fotowerkschau Photo 14 in Zürich, lasse ich die Eindrücke noch einmal Revue passieren. Von Vorteil war, dass ich am Freitag recht früh da war und gleich nach der Eröffnung die Fotos ungestört anschauen konnte. Denn als ich nach einer Pause am späten Nachmittag noch einmal zurück kam, war es in der Ausstellungshalle voll und laut – und ein ruhiges Betrachten der Arbeiten kaum mehr möglich. Man sollte sich für diesen Fotomarathon schon etwas Zeit nehmen, denn in einem Durchgang sind die Projekte von 125 Fotoschaffenden kaum zu bewältigen. Was ist mir aufgefallen? Nun, nicht alle Arbeiten zeichnen sich durch