Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ravensburg

Bachwanderung

Nach dem völlig verregneten Sonntag haben wir heute den von unseren Freunden wärmsten ans Herz gelegten historischen Wasserwanderweg „Stiller Bach“ in Weingarten erkundet. Aus der Stadt geht es zunächst eine gute halbe Stunde steil hinauf in den Wald bis zum herrlich gelegenen Freibad Nessenreben, von dort über eine Wiese am Hofgut Nessenreben bis zum Wald. Nach etwa 200m im Wald kommt dann überraschend neben dem fast ebenen Weg recht flott der vor über 800 Jahren von den Mönchen des nahen Klosters kunstvoll angelegte „Stille Bach“ daher – als Teil eines weitverzweigten Kanalsystems und bis heute einzigartig gut erhaltenen Bauwerks intelligenter früher Wasserbewirtschaftung. Wir folgen dem Weg bis zum

Schwäbisch für Fortgeschrittene

Zu Besuch bei Freunden im Oberschwäbischen. Trotz Sauwetter ist ein Bummel über den Markt in Ravensburg immer schön. Es geht geschäftig zu, aber man nimmt sich auch Zeit für ein Schwätzchen. In der langen Schlange am Käsestand treffen wir nette Leute. En passant werden Einkauftipps weiter gereicht und Infos über die Museen gleich um die Ecke. Die Freunde treffen nun alte Bekannte. Austausch und Tratsch über dies und das, und – weil man sich auch beruflich kennt – über den neuesten Stand der rot-grünen Fachpolitik im Ländle. Als Rei`schmeggder höre ich konzentriert zu. Ich Kann auch einigermaßen folgen, weil mir das Thema bekannt ist, ……bis ich dann aber doch stutze: „Des G`setz hät` aigentlich scho em Dezämber g`kämme g’hätt solla!“ Was isch da g`moint g´wä?