Alle Artikel mit dem Schlagwort: Theater La Lune Stuttgart

Utopie mit Fisch

Vor dem Eintritt ins Theater La Lune wurden die Besucher mit einem Polaroid-Selbstbildnis in die Ideenwelt von „Utopie mit Fisch“ eingeladen – und im Theater doppelstimmig herzlich willkommen geheißen. Zum Aperitif und zur Einstimmung dann Gedanken über Utopie von Menschen aus dem Umfeld, einem Philosophen und von Julianna Herzberg. – Keine leichte Kost am frühen Abend! Die Rebellion in der Küchenhölle war durch das erotisch gefärbte Spiel da schon leichter verdaulich. Nur eine winzige, steile Treppe höher, der Versuch, den vorgegebenen engen Rahmen zu sprengen, um für ein selbstbestimmtes (Künstler-)Leben zu kämpfen. Der rote Faden führte die Besucher auf die Straße hinaus und wieder ins Theater zurück. Verwirrend und verwickelt wurde an diesem Abend jeder zur Verfügung stehende Quadratmeter des kleinen Theaters im Stuttgarter Osten bespielt und in das Stück mit einbezogen. Videoinstallationen von Roxana Naranjo, sowie Klavier- und Akkordeondarbietungen von Markus Ege unterstützten und begleiteten die anspruchsvolle multimediale Collage von Petra Weimer (Regie) und Julianna Herzberg (Projektleitung). Im Spiel hielt sich Petra Weimer eher zurück und überließ Julianna Herzberg die stärksten Szenen, die sie …

Tango im Theater La Lune

Das Theater La Lune hat zur Tangoshow eingeladen – das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Schon bei der Eröffnungsfeier hatte der leidenschaftliche Tänzer und Tanzpädagoge Mohammad Reza Golemohammad eine kleine Kostprobe seines Könnens gezeigt und am Samstagabend bot er nun mit seiner Liebe zum Tanz, seinem Bruder Iman und Viola Schubert als Tanzpartner eine unterhaltsame kurzweilige Tangovorstellung. Im kleinen Theater La Lune ist das Publikum ohnehin ganz nah am Geschehen und wird oft mit einbezogen. So baten die Tänzer an diesem Abend auch wieder Personen aus dem Publikum für einige Szenen auf die Bühne. Das trug zur Unterhaltung bei und erinnerte an die Ursprünge des als Volkskultur in den Straßen und Kneipen Buenos Aires entstandenen Tanzes. Nach der Vorstellung konnten wir uns mit einer Portion leckerer Mais-Chili Suppe stärken, bevor die interessierten Gäste von Mohammad Reza in die Grundschritte des Tangotanzes eingeführt wurden. Diejenigen, die am Tango Gefallen gefunden haben, lud er zu weiteren Tanzstunden im Theater La Lune ein.

Martina Guse spielt und singt Zarah Leander

„Zarah – Das totale Lied“ von Peter Lund. Das kleine Theater La Lune in der Haussmannstrasse hat wieder eingeladen. Vor der Vorstellung passend zum Programm, köstliche Schwedische Lachscremesuppe. Der große deutsche Star aus Schweden hat 40.Geburtstag. Zarah Leander, eindrucksvoll verkörpert von Martina Guse, starrt auf das Telefon. Sie spricht mit dem schwarzen Apparat, beschwört und beschimpft ihn – aber keiner ruft an. Niemand nimmt ihren Geburtstag zur Kenntnis: „Alles still hier – zu still!“ – Sie leidet hörbar, sichtbar. Zarah Leander, die Diva, die