Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wassertreten

Kneippanlage ohne Wasser

Diese Tage war ich mal wieder auf dem Heimweg von einer Radausfahrt im Sindelfinger Wald unterwegs und dachte mir, eine kleine Abkühlung für die müden Füße wäre jetzt doch ganz angenehm. So bin ich in Erwartung eines angenehmen Fußbads zur schön gelegenen Sindelfinger Kneippanlage im Fuchsloch gefahren. Doch leider war kein Wasser da. Die Spaziergänger sagten mir, aufgrund der Hitze sei die Quelle versiegt. Ein Glück, dass es für die Kinder ganz in der Nähe einen Wassespielplatz gibt und gleich oberhalb der Kneippanlage das Sindelfinger Badezentrum. Im Internet fand ich dann unter www.kneippen-in-sindelfingen.de folgenden Hinweis: „Bei großer Hitze wie zur Zeit sind die Kneipp-Becken eine angenehme Abkühlung, jedoch geht auch die Wasserschüttung zusehends zurück, weil es sich leider nicht um einen Brunnenzulauf, sondern um Oberflächen-Wasser des Berges handelt, das bei einer anhaltenden Sommerhitze versiegen kann.“ Weitere Beiträge zu Kneippanlagen: Tretebecken Wassertreten

Wassertreten

Trotz Husten und Heiserkeit bin ich mit meinen Freunden bei recht wechselhaftem Wetter zum Radeln ins Kneippland Unterallgäu aufgebrochen. Dabei wollte ich auch meine hartnäckige Erkältung, die mich schon eine ganze Weile plagte, mit Wassertreten behandeln. Und siehe da – die Wasserkur hilft! Tatsächlich ging es mir mit der täglichen Abhärtung jeden Tag besser und am Ende der Radl-Woche bin ich ohne Halsbeschwerden nach Hause gefahren. In Gedenken an Sebastian Kneipp und aus Dankbarkeit für seine heilsamen Empfehlungen sind wir bei einem unserer Radausflüge dann auch den steilen Anstieg in den kleinen Weiler Stephansried bei Ottobeuren hinauf geklettert, um das Denkmal am ehemaligen Geburtshaus des Gesundheitsdoktors zu besuchen. Zu Hause in der Region Stuttgart gibt es auch schön gelegene Wassertretebecken in den stadtnahen Wäldern, z.B.am Buberlesbach in Botnang oder im Sindelfinger Sommerhofental. Mehr Informationen über die Kneipp Philosophie und die Kneippkur gibt es auf der Homepage des Kneippbundes.

Tretebecken

Dem „Wasserdoktor“ Sebastian Kneipp verdanken wir die Erinnerung an die uralte Erkenntnis der Heilkraft des Wassers. Wasser stellt die erste der fünf Säulen der Kneippschen Heilphilosphie dar: Wasser Pflanzen Bewegung Ernährung Balance und das Wassertreten im kalten Wasser ist nicht nur für Kneippianer eine Wohltat für Körper und Seele. Kneippanlagen bieten eine angenehme Erfrischung, gerade auch